Aufmerksamkeit gegenüber der Stabilisierung psychischer wie sozialer Gesundheit

  • Selbstwirksamkeitserfahrungen in den Unterrichtsformaten und in Projekten
  • eine Balance zwischen ich- und wir-Prozessen beim Lernen
  • enge Anbindung der Schülerinnen und Schüler an Lehrerinnen und Lehrer durch  unser Tutorensystem
  • die systemische Einbindung der Schulsozialarbeit
  • eine Schulleitung, die in Zusammenarbeit mit dem Kollegium insgesamt sowie durch regelmäßige Treffen mit dem Lehrerrat Gesundheitsmanagement als Gestaltungsaufgabe begreift, so auch nach Auswertung von copsoq
  • Ermöglichung von Resilienzgruppen und Trommelworkshops